Homematic Regensensor Selbstbau

Homematic Regensenso
Der Homematic Regensensor kostet aktuell ca. 89,95 EUR.
Da ich noch ein Homematic 3-Kanal-Funk-Schließerkontakt-Interface übrig hatte, kam mir die Idee, einen Regensensor selbst zu bauen.
Das Schließerkontakt-Interface zusammen mit einem 1,- EUR eBay Regensensor YL-83 und eine Feuchtraumdose führte schnell zu einem brauchbaren Ergebnis.
Wie das funktioniert, beschreibe ich in diesem Artikel.

Los geht’s!

Regensensor bauen

  • 1-2 Löcher für die 1-2 Regensensor-Module (eBay) bohren und die Module wasserdicht verkleben
  • Die Module wie folgt verdrahten:
    Homematic Regensensor
  • Variable anlegen
  • Quicktipp: Variable anlegen

    • Regensensor
      Name:Regensensor Typ: Logikwert Werte: wahr = Regen / falsch = Trocken
      Homematic Regensensor Selbstbau
  • Programm anlegen
  • Quicktipp: Programm anlegen

    • Homematic Regensensor

    Nun ändert sich die Variable Regensensor auf den Status Regen, sobald ein paar Tropfen Wasser über den Sensor laufen. Der Sensor sollte etwas schief aufgehängt werden, damit das Wasser ablaufen kann. Da die Regentropfen recht schnell über den Sensor wandern, wurde eine Verzögerung von 5 Minuten zu Status Trocken eingebaut. Der einzige Nachteil zum Original ist, dass dieser Nachbau nicht beheizt ist und somit im Winter nicht immer zuverlässig funktioniert.

    Fertig!

     

    Verwendete Hardware

    Dir hat der Beitrag gefallen?

    Trage dich kostenlos & unverbindlich in den Newsletter ein
    und verpasse keinen Beitrag mehr!

    Schaue auch gerne auf Facebook vorbei: